Therapie und Corona, geht das?

 

Saarbrücken, Mai 2020

 

Um es rasch zu beantworten: Ja!

Auch unter der aktuellen Maßnahme der Bundesregierung bleiben/sind die Praxen in Deutschland weiterhin geöffnet.

 

Die Therapieraxen bilden einen wichtigen Baustein in der medizinischen Infrastruktur in Deutschland und eine ambulante medizinische Versorgung hilft, die Krankenhäuser und Arztpraxen zu entlasten. Denn auch in Zeiten von Corona gibt es Verletzungen, Krankheiten und Diagnosen, die eine Behandlung erfordern.

 

Selbstverständlich gilt dabei erhöhte Aufmerksamkeit der Gesundheit der Patienten. Entsprechende Hygienemaßnahmen sind unerlässlich und unter Beachtung bekannter Vorsichtsmaßnahmen ist daher eine Behandlung weiterhin möglich. (Handhygiene, Mundschutz...u.s.w.)

 

- Die Praxis möglichst erst unmittelbar vor dem Termin betreten, um mögliche Begegnungen mit anderen   Patienten auf einem geringen Niveau zu halten.

- Bei Säuglings- bzw. Kinderbehandlung darf aktuell nur ein Elternteil mit in den Raum dazu.

- Angehörige, die z.B. als ´Fahrdienst` fungieren, bitte ich im Auto zu warten.

 

Sollte im Umfeld ihrer Famile oder bei anderen Kontaktpersonen ein Corona-Fall auftreten, bitte ich Sie mir umgehend dies mitzuteilen. Natürlich wird auch das zuständige Gesundheitsamt informiert sein und entsprechende Maßnahmen veranlassen.

 

Sollte Sie noch Fragen haben, rufen Sie an: 0681-9067882

 

Bleiben Sie gesund !!!

 

Herzliche Grüße,

Britta Scherer

 

´Gesundheit ist die erste Pflicht im Leben`

 

       Oscar Wilde, 1895